Wie jede Studentenverbindung hat auch unsere Tullina ihre ganz persönlichen Strophen, die auch einiges über unsere Verbindung erzählen.

 

 Tullinas Farbenstrophe

Blau-weiß-gold sind uns´re Farben, Gleichheit unser erstes Ziel,
und ein Traum steht uns vor Augen, den es zu erreichen gilt.
Wissen ist das höchste Streben, Freundschaft unser liebstes Gut,
Tulline sein bedeutet Leben – neues Schaffen braucht viel Mut.

 

Tullinas Fuxenstrophe

Fröhlich ist der Fuxen Leben, doch wir wissen ganz genau,
wo uns hinführt unser Streben, unterm Banner Blau-Weiß-Blau.
Wir Tullinen woll´n in Eintracht unser´n Weg gemeinsam geh´n
und in lebenslanger Freundschaft zusammen als Geschwister steh´n.

 

Tullinas Bundeslied

 Wo die Lerche jubilierend steigt empor zum Himmelsdom,
wo die grünen Auen zierend säumen unsern Donaustrom,
wo das Wogen goldner Felder uns in seinem Zauber hält,
bis zum Rand der Hügelwälder – das ist unser Tullnerfeld. 

Bis zum Rand der Hügelwälder, wo die schmucken Dörfer stehn,
wo frühmorgens auf die Felder emsig frohe Menschen gehen,
wo der Bauer hinterm Pfluge mühevoll sein Land bestellt,
bis zum letzten Atemzuge – das ist unser Tullnerfeld.

Bis zum letzten Atemzuge trotzend jeder schweren Zeit,
über Büchern, hinterm Pfluge sei dir unsre Kraft geweiht,
dir geliebten Heimaterde, die in Not und in Gefahr,
dass es wieder Friede werde manchen großen Sohn gebar.

 

EKV-Hymne

 Vitae nostrae fundamentum fi des christiana sit,
magna voce praedicamus: Hic et nunc Europa fi t!
Litterisque dedicati unum semper petimus:
|: Deus, frater et Europa fi nis vitae maximus! :|